Xtra magazin das kostenlose Magazin für Franken in Franken

Polizeiinspektion Forchheim
Die Berichte stehen jeweils für einen Monat
hier zur Verfügung






22. März

VW-Bus gestohlen - Zeugen gesucht 

FORCHHEIM. Einen VW-Bus erbeuteten bislang unbekannte Diebe in der Nacht zum Mittwoch im Stadtteil Reuth. An dem Fahrzeug waren die Kennzeichen „FO-AC 7208“ angebracht. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. 

Die Täter entwendeten in der Zeit zwischen Dienstag, 22 Uhr, und Mittwoch, 6.15 Uhr, das Auto aus einem Carport in der Rotbrunnstraße. Bei dem gestohlenen Fahrzeug handelt es sich um einen silbernen VW T4 California mit den Kennzeichen „FO-AC 7208“. Der Wagen hatte einen Zeitwert von rund 25.000 Euro. 

Die Kripo Bamberg fragt: 

-Wer hat den silbernen VW T4 California mit den Kennzeichen „FO-AC 7208“ nach Dienstag, zirka 22 Uhr, noch gesehen? 

-Wem sind in der Nacht zum Mittwoch, insbesondere in der Rotbrunnstraße, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? 

-Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Autodiebstahl stehen könnten? 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

FORCHHEIM. Auf einem Parkplatz an der Siemensstraße wurde am Mittwoch, in der Zeit von 10.50 bis 13.05 Uhr, ein grauer VW Passat angefahren. Das Fahrzeug wurde im hinteren Bereich beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000,-- EUR. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizei unter 09191/70900 entgegen.

HEROLDSBACH-THURN. LKR. FORCHHEIM. Beim Brand eines Geräteschuppens in der Adenauerstraße entstanden am Mittwochmittag etwa 10.000,-- EUR Sachschaden. Ursache des Brandes war offensichtlich der Funkenflug eines Sägeblattes. Der 72-jährige Eigentümer des Schuppens hatte im Schuppen mit einer Säge gearbeitet. Die alarmierten Feuerwehren aus Heroldsbach-Thurn und Hausen konnten den Brand schnell löschen. Vorsorglich war eine Rettungsdienstbesatzung an den Brandort beordert worden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

FORCHHEIM. 250,-- EUR Sachschaden richtete ein bislang unbekannter Gespannfahrer in der Josef-Arnold-Straße an. Dieser rangierte offensichtlich am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, dort mit seinem Kleintransporter mit Anhänger. Hierbei touchierte er den Gartenzaum eines dortigen Anwesens. Im Anschluss setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ermittlungen zur Feststellung des Fahrers wurden eingeleitet.

FORCHHEIM. In der Maria-Theresien-Straße wurde in der Zeit von Dienstagmittag, 12.00 Uhr, bis Mittwochmittag, 11.00 Uhr, ein schwarzer Alfa Romeo beschädigt. Das Fahrzeug wurde mit einem bislang unbekannten Gegenstand verkratzt. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 200,-- EUR.

Auch ein schwarzer Renault Megane wurde von einem bislang unbekannten Täter angegangen. Der Pkw war am Mittwoch am Pendlerparkplatz in der Haidfeldstraße abgestellt. In der Zeit von 08.00 bis 13.00 Uhr wurde auch dieser nicht unerheblich verkratzt. Der angerichtete Sachschaden beträgt hier ca. 3.500,-- EUR. Zeugen, die zu den fraglichen Zeiten Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Maschinenbrand löst Großeinsatz aus

Forchheim. Ein Maschinenbrand in einem Fabrikgebäude löste einen Großeinsatz von Rettungskräften aus. Gegen 22.00 Uhr gestern Abend kam die Mitteilung, dass in einem Betrieb zur Kartonagen-Herstellung eine Produktionsmaschine in Brand geriet. Ca. 140 Einsatzkräfte von Feuerwehr, BRK, THW und Polizei kamen zum Brandort. Eile war geboten, um eine Ausbreitung der Flammen auf die große Werkshalle zu verhindern. Durch das beherzte und schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Produktionshalle blieb unversehrt. Sechs Schichtarbeiter erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Schaden an der Produktionsmaschine liegt im 6-stelligen Bereich. Nach vier Stunden konnte schließlich Entwarnung gegeben werden. Die Feuerwehren hatten den Brand unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen der Flammen auf die Halle konnte verhindert werden. Der Rauch breitete sich überwiegend im Inneren der Halle aus. Bezüglich der Brandursache an der Produktionsmaschine hat die Kriminalpolizei in Bamberg die Ermittlungen aufgenommen. 

21. März

FORCHHEIM. Am Dienstagmittag kam es in der Ehrenbürgstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtsachschaden von ca. 8.500,-- Euro und einer leicht verletzten Person. Eine 56-Jährige befuhr mit ihrem Audi die Ehrenbürgstraße stadtauswärts und wollte an der Einmündung zur Wöhrstraße links abbiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs musste sie anhalten, der hinter ihr fahrende 58-jährige Seat-Fahrer bremste leicht ab, was wiederum der hinter ihm fahrende 57-Jährige Rentner übersah und dadurch mit seinem Opel auffuhr und die Pkws aufeinander schob.

FORCHHEIM. Eine Tüte Pistazien im Wert von 3,19 Euro nahm ein 17-jähriger ohne zu bezahlen in einem Supermarkt in der Bamberger Straße an sich. Aufgrund eines vor einigen Tagen ausgesprochenen Hausverbots erwartet den Berufsschüler nun ebenfalls eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

20. März

FORCHHEIM. Am Montagmorgen fuhr ein 59-jähriger Kraftfahrer mit seinem Sattelzug von Forchheim in Richtung Hallerndorf. Es löste sich eine Eisplatte vom Dach und flog gegen die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden 28-jährigen Kleintransporterfahrers. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000,-- Euro.

HAUSEN. In der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag beschädigte ein bislang unbekannter Täter wohl mit einem Fahrzeug in der Industriestraße, Ecke Am Dorfgarten, den Metallgitterzaun eines Anwohners. Der Verursacher des Schadens entfernte sich vom Unfallort, obwohl er einen Sachschaden von 300,-- Euro verursacht hatte. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

NEUNKIRCHEN A. BRAND. Für nur wenige Minuten parkte ein 24-Jähriger Seat-Fahrer seinen Pkw in der Gräfenberger Straße. Von einer bislang unbekannten Zeugin konnte beobachtet werden, wie eine Pkw-Fahrerin an der Stoßstange einen Sachschaden von ca. 1.000,-- Euro verursachte und sich sodann unerlaubt vom Unfallort entfernte. Die Polizeiinspektion Forchheim sucht nun insbesondere auch die Zeugin dieses Vorfalls, von welcher der Geschädigte keine Daten hat, Telefonnummer 09191/7090-0.

FORCHHEIM. Zu einer weiteren derartigen Verkehrsunfallflucht kam es auf einem Parkplatz in der Boschstraße. Auch dabei verursachte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer am Kotflügel des BMWs einer 35-Jährigen einen Sachschaden von ca. 1.000,-- Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

FORCHHEIM. Auf Sportschuhe im Wert von ca. 60,-- Euro hatten es zwei 27- und 22-Jährige abgesehen. Der Ladendetektiv des Supermarktes in der Willy-Brandt-Allee beobachtet, wie einer der Täter die neuen Schuhe anzog und mit diesen das Geschäft verließ. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass sein Begleiter noch Diebesgut bei sich trug, dass wohl aus Ladendiebstähle aus dem Bereich Bamberg stammt. 

FORCHHEIM. Die Polizeiinspektion Forchheim sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich am Montagnachmittag in der Adenauerstraße ereignete. Eine 47-jährige Frau befuhr mit ihrem Sohn den Radweg in der Baustelle auf der Adenauerbrücke. Eine bislang unbekannte Fußgängerin ging nach Klingeln demonstrativ nicht zur Seite und äußerte, dass in der Baustelle abzusteigen wäre. Die Radfahrerin blieb stehen und wurde sodann unvermittelt von der bislang unbekannten etwa 30-jährigen Fußgängerin mit schwarzer Rasta-Frisur ins Gesicht gekratzt und geschlagen, sodass die Fahrradfahrerin stürzte. Am Fahrrad und an der Kleidung entstand ein Sachschaden von ca. 150,-- Euro. 

FORCHHEIM. Während der Einlasskontrolle im Amtsgericht Forchheim am Montagmittag wurde bei einem 51-Jährigen ein Gummiknüppel festgestellt und durch die Justizbeamten sichergestellt.

19. März

Forchheim. Am Sonntagabend wurde ein 39-Jähriger beim Gassi gehen im Bereich der Bamberger Straße / Egloffsteiner Straße von drei Jugendlichen angegriffen und am Kopf verletzt. Die drei Schüler im Alter zwischen 14 und 15 wurden im Bereich der Fahndung in Tatortnähe kurze Zeit später von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim angetroffen. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

18. März

Forchheim. Am Samstagabend konnte eine aufmerksame Zeugin auf einem Parkplatz in der Reuther Straße beobachten, wie der Fahrer eines schwarzen BMW beim Ausparken gegen einen neben ihn stehenden Audi fuhr und dabei einen Schaden von mehreren hundert Euro verursachte. . Nachdem der Fahrer den Anstoß offenbar bemerkte, entfernte er sich anschließend, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Anhand des abgelesenen Kennzeichens konnte der Fahrer des flüchtigen Pkw allerdings ermittelt werden. Gegen diesen wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Forchheim. Im Zeitraum von Mittwoch bis Freitag wurde aus einem Keller am Viktor-von-Scheffel-Platz ein blau-violettes Damenrad der Marke Bavaria entwendet. Das Fahrrad hatte als auffälliges Merkmal einen Korb am Gepäckträger sowie eine Stofftasche am Lenker. Wer kann Hinweise zum Verbleib des Rades geben?

Forchheim. Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am Samstagabend in einem Einkaufsmarkt in der Bamberger Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen, wurden dabei zwei männliche Personen, die ihrerseits alkoholisiert waren, von vier bislang unbekannten Tätern geschlagen und in Folge dessen leicht verletzt. Die vier Täter ergriffen dabei nach der Tat die Flucht. Hinweise auf den Tathergang bzw. die flüchtigen Täter erbittet die PI Forchheim unter Tel.: 09191/7090-0

17. März

Forchheim: Pech hatte gestern Nachmittag  ein 33jähriger Feuerwehrmann, als er nach seiner Alarmierung auf dem Weg zur Feuerwache war. Der 33jährige wollte mit seinem Privat-Pkw verkehrswidrig über die Gegenfahrbahn der Adenauerallee in die Birkenfelderstraße einfahren. Hierbei übersah er das entgegenkommende Fahrzeug einer 45jährigen und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 4500,--  Euro. Die beiden Fahrzeugführer blieben glücklicher Weise unverletzt. 

Pautzfeld: Ein ebenfalls kurioser Unfall ereignete sich gestern Nachmittag auf der Kreisstraße FO24 von Neuses kommend in Richtung Pautzfeld. Ein 19jähriger Ford-Fahrer wollte einen 53jährigen Citroen-Fahrer überholen und übersah hierbei, dass dieser nach links in die dortige Autowerkstatt abbiegen wollte. Beim Überholvorgang kam es dann zum Zusammenstoß. Der 19jährige kam dabei zuerst nach links von der Fahrbahn ab, touchierte ein weiteres, bei der Werkstatt geparktes Fahrzeug, übersteuerte dann nach rechts und landete schließlich rechts im Graben. Sein Ford war  nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den drei unfallbeteiligten  Fahrzeugen  entstand ein Gesamtschaden von ca. 8000,-- Euro. Verletzt  wurde aber zum Glück niemand.

16. März

Forchheim: Leichte Kopfschmerzen erlitt gestern Nachmittag eine 53jährige Forchheimerin, als sie am Paradeplatz von einem umfallenden Sonnenschirm am Kopf getroffen wurde. Die Dame  war mit ihrem Fahrrad  unterwegs und fuhr gerade an der Außenbestuhlung eines Cafés vorbei, als der Wind einen der dortigen Sonnenschirme umwehte. Unglücklicher Weise  traf der Sonnenschirm die Geschädigte, die  daraufhin mit ihrem Fahrrad  stürzte. Die Radfahrerin zog  sich zum Glück nur  leichte Verletzungen zu und begab sich selbstständig  in ärztliche Behandlung.  Ob dem Betreiber des Cafés hinsichtlich des Aufstellens des Sonnenschirms eine Sorgfaltspflichtverletzung  zum Vorwurf gemacht werden muss, obliegt nun der Prüfung  durch die  Staatsanwaltschaft Bamberg.    

15. März

FORCHHEIM. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte mit seinem Fahrzeug zwei Verteilerkästen an der Ecke Hans-Sachs-Straße / Neuenbergstraße in der Zeit vom 01.03.2018 bis 06.03.2018. Es entstand ein Sachschaden von 1.000,-- Euro. Wer verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon 09191/7090-0.

FORCHHEIM. Auf ein Mobiltelefon im Wert von ca. 1.000,-- Euro hatte es ein bislang unbekannter Täter am Mittwochabend abgesehen. Während eines Fußballspiels in der Sporthalle in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße hatte ein 19-Jähriger seine Sporttasche am Spielfeldrand abgestellt und musste im Anschluss das Fehlen des Mobiltelefons feststellen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

FORCHHEIM. Am Mittwochmorgen stellten Beamte der Polizeiinspektion Forchheim während einer Verkehrskontrolle fest, dass an dem Mofa einer 17-jährigen Schülerin ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebracht war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Sie wird sich nun wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen.

FORCHHEIM. Während eines Einsatzes in einer sozialen Wohnanlage am Mittwochabend kam es zu verschiedenen Beleidigungen und Widerstandshandlungen gegenüber mehreren Polizeibeamten. Dem ging eine Streitigkeit zwischen einem 36 Jährigen und seiner 29-jährigen Bekannten voraus. Im Rahmen der Durchsuchung des Zimmers des amtsbekannten und stark alkoholisierten Angreifers wurden dort auch einige Rauschgiftutensilien sichergestellt. Der 36 Jährige wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

14. März

FORCHHEIM. Am Dienstag, gegen 20.20 Uhr, kam es an der Kreuzung Äußere Nürnberger Straße / Franz-Josef-Strauß-Straße zu einem Unfall. Eine 45-jährige Seatfahrerin überquerte nach ihren Angaben bei Grün die Kreuzung. Ein 57-jähriger Renaultfahrer will ebenfalls bei Grün in die Kreuzung eingefahren sein. Durch den Zusammenstoß wurden beide Pkw‘s totalbeschädigt sowie ein Verkehrszeichen umgebogen. Es entstand ein höherer Sachschaden. Zeugen, die Angaben zur Ampelschaltung machen können, möchten sich bei der Polizei in Forchheim melden.

FORCHHEIM. Am Dienstagvormittag wurde vom Außenbereich eines Baumarktes in der Bügstraße ein Blumentopf sowie 20 Liter Blumenerde gestohlen. Der Entwendungsschaden liegt bei 20 €. Die ältere Frau, die das Diebesgut in ihr Fahrzeug einlud und ohne zu bezahlen wegfuhr, konnte ermittelt werden.

EFFELTRICH, LKR. FORCHHEIM Am Montag, gegen 07.30 Uhr, fuhr ein Pkw-Fahrer von Effeltrich in Richtung Kersbach. An einer übersichtlichen Stelle wurde dieser trotz Gegenverkehr von einem Taxifahrer rücksichtslos überholt. Der überholte Pkw sowie der entgegenkommende Pkw mussten jeweils eine Vollbremsung einleiten um einen Unfall zu verhindern. Das Taxi hielt an der Bushaltestelle in Kersbach und ließ mehrere Kinder aussteigen. Die Polizei sucht zu diesem Vorfall nun Zeugen, vor allem den entgegenkommenden Pkw-Fahrer sowie die Insassen des Taxis.

13. März

PINZBERG - DOBENREUTH. LKR. FORCHHEIM. Zu einem schweren Unfall kam es am Montagnachmittag auf der Staatsstraße zwischen Kunreuth und Dobenreuth. Eine 18-jährige Ford-Fahrerin, die in Richtung Dobenreuth unterwegs war, kam aus bislang ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen schleuderte eine Böschung hinunter und prallte im angrenzenden Bach gegen einen Baum. Das Fahrzeug kam auf der Seite zum Liegen, sodass sich die Fahrerin nicht selbst aus ihrem Auto befreien konnte. Alarmierte Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst bargen die 18-Jährige aus dem total beschädigten Pkw. Die 18-Jährige wurde durch den Unfall mittelschwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der Sachschaden beträgt etwa 3.000,-- EUR. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen. Zeugen und Ersthelfer, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

FORCHHEIM. In der Zeit von Samstag, 13.00 Uhr, bis Montag, 08.10 Uhr, wurde ein am Joseph-Otto-Platz geparkter blauer Opel Corsa angefahren. Das Fahrzeug wurde an der Fahrerseite nicht unerheblich beschädigt. Der angerichtete Schaden beträgt etwa 3.000,-- EUR. Der unbekannte Verursacher flüchtete von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei unter 09191/70900 entgegen.

FORCHHEIM. Am Montagmittag, in der Zeit von 12.45 bis 12.55 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Mann ein Schuhgeschäft in der Kraftwerkstraße. Dort entwendete er ein Paar Turnschuhe der Marke „Reebok“ im Wert von 49,95 EUR. Der Mann wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 30 Jahre alt, 180 cm groß. Er hatte kurze schwarze Haare und einen Dreitagesbart. Er trug eine neon-grün-farbige Wintermütze und führte eine schwarze Umhängetasche mit sich. Hinweise an die Polizei unter 09191/70900.

FORCHHEIM. Ein 30-Jähriger konnte am Montagnachmittag in einem Supermarkt an der Bamberger Straße dabei beobachtet werden, wie er eine Flasche Schnaps aus dem Regal nahm und davon trank. Er hat sich wegen Ladendiebstahl zu verantworten.

FORCHHEIM. 7.000,-- EUR Sachschaden richtete ein bislang unbekannter Täter an einem Radlader an. Der Radlader stand an einem Lagerplatz am Eggolsheimer Weg in der Nähe der A73. Es wurden mutwillig Scheiben und Bedienungshebel zerstört. Wer kann Hinweise geben?

DORMITZ. LKR. FORCHHEIM. Übers Wochenende wurde in blauer Suzuki Swift, der in der Sudetenstraße abgestellt war, mutwillig beschädigt. Das Fahrzeug wurde an der rechten hinteren Tür verkratzt. Der Sachschaden beträgt 100,-- EUR. 

12. März

Gestohlener VW aufgefunden – Mann festgenommen

HAUSEN, HEROLDSBACH, LKR. FORCHHEIM. Aufmerksame Zeugen konnten am Montagnachmittag den in der Nacht zuvor in Hausen entwendeten weißen VW Transporter bei Poppendorf auffinden. Einen Tatverdächtigen hielten sie bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest. 

In der Nacht zum Montag entwendete ein zunächst Unbekannter den Transporter, der auf einem Grundstück in Hausen abgestellt war. Auf Grund der medialen Berichterstattung in den Medien erkannte ein aufmerksamer Zeuge den VW in einem Waldstück bei Poppendorf. Zusammen mit zwei weiteren Männern gelang es, einen tatverdächtigen Mann festzuhalten. Verständigte Polizeibeamte nahmen den 33-Jährigen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt vor Ort fest und übergaben ihn für die weiteren Maßnahmen an Beamte der Kriminalpolizei Bamberg. Vor Ort sicherten Kriminalbeamte entsprechende Spuren an dem entwendeten Fahrzeug. Der Festgenommene muss sich nun strafrechtlich verantworten.

VW Transporter entwendet – Zeugen gesucht

HAUSEN, LKR. FORCHHEIM. Mit einem weißen VW Transporter entkamen in der Nacht zum Montag bislang Unbekannte. An dem Fahrzeug waren die amtlichen Kennzeichen FO-SB600 angebracht. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Den etwa sechs Jahre alten, weißen Transporter stellte der Besitzer am Sonntagabend gegen 18.30 auf seinem Anwesen in der Heroldsbacher Straße im Carport ab. Am Montagmorgen war das Fahrzeug samt den Kennzeichen FO-SB600 nicht mehr auf dem Grundstück. Das Fahrzeug war rundum mit den Aufklebern eines ortsansässigen Bauernladens beklebt, auf denen sich Obst, Gemüse und ein Huhn samt Eiern befinden.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

 

  • Wer hat in der Tatzeit im Bereich der Heroldsbacher Straße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Wer hat den auffälligen Transporter mit den Kennzeichen FO-SB600 nach Mitternacht noch fahren sehen?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

FORCHHEIM. In der Kaiser-Heinrich-Straße wurde am Sonntag, in der Zeit von 09.30 bis 17.15 Uhr, ein schwarzer VW Polo angefahren. Ein bislang unbekannter Autofahrer touchierte den Polo am linken Außenspiegel. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 350,-- EUR. Der Unbekannte entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

NEUNKIRCHEN AM BRAND. LKR. FORCHHEIM. Eine eingedrückte Motorhaube und Schaden in Höhe von 450, -- EUR entstanden bei einem Unfall am Sonntagnachmittag an einem schwarzen Nissan Micra. Der Pkw war während eines Fußballspieles in der Zeit von 14.00 bis 17.50 Uhr im Brandbachweg abgestellt. Nachdem ein Unfallverursacher nicht bekannt wurde, wurden Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

HALLERNDORF OT PAUTZFELD. LKR. FORCHHEIM. Von Samstagabend, 19.00 Uhr, bis Sonntagmorgen, 09.00 Uhr, wurde in der Fahrgasse ein „American Fat Bike“ entwendet. Bei dem Rad, welches versperrt unter einem Carport stand, handelt es sich um ein auffällig schwarz-weißes Fat Bike der Marke „Bottecchia“ im Wert von etwa 500,-- EUR.

FORCHHEIM. 600,-- EUR Sachschaden richtete ein bislang unbekannter Täter an einem schwarzen Alfa Romeo an. Das Fahrzeug parkte in der Maria-Theresien-Straße. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden an dem Pkw die Motorhaube verkratzt und ein Reifen zerstochen. Wer kann Hinweise geben?

11. März

FORCHHEIM. Am Samstag kam es gegen 14.50 Uhr im Bereich Pilatus Campus zu einem Verkehrsunfall. Eine 35jährige BMW-Fahrerin übersah an der Einmündung zur Kreisstraße die vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines Leichtkraftrades. Die 19-jährige Zweiradfahrerin sowie ihre 20-jährige Mitfahrerin wurden bei dem Zusammenstoß schwer Verletzt und mussten in umliegende Kliniken verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.

FORCHHEIM. Am Samstag kam es an der Kreuzung Birkenfelder Straße/ Kasernstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Mofa. Der 36-jährige Mofafahrer übersah die vorfahrtsberechtigte Opel-Fahrerin. Der Mofafahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro. Nach derzeitigen Ermittlungsstand befand sich der Mofafahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

FORCHHEIM. In der Trettlachstraße wurde am Samstag in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein Schild, welches an einem Privatweg angebracht ist, angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ einen Schaden von ca. 200 Euro. 

FORCHHEIM. Am Samstag gegen 23.15 Uhr wurde durch eine Streifenbesatzung eine Gruppe Jugendlicher in der Unteren Kellerstraße festgestellt. Einer der Jugendlichen führte hierbei eine Alufelge mit sich. Den Polizeibeamten gegenüber gab er an, die Felge gefunden zu haben. Die Beamten konnten jedoch bei einem Autohändler in der Umgebung das Fehlen einer solchen Felge auf dem Firmengelände feststellen. 

NEUNKIRCHEN a. Brand. In der Zeit vom 09.03.2018, 18.00 Uhr bis 10.03.2018, 08.00 Uhr wurde im Langensendelbacher Weg in Neunkirchen a. Brand eine Ligusterhecke beschädigt. An der Hecke wurden durch einen bislang unbekannten Täter mehrere Äste abgebrochen.

FORCHHEIM. Beamte der Polizei Forchheim kontrollierten am Samstag gegen 13.20 Uhr einen 27-jährigen Pkw-Fahrer. Bei der Kontrolle konnten die Beamten bei dem Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen feststellen. Sollte sich bei der durchgeführten Blutentnahme der Verdacht bestätigen wird eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz erfolgen.

FORCHHEIM. Am Sonntag wurde der Polizei gegen 02.45 Uhr eine randalierende Person mitgeteilt. Vor Ort trafen die Beamten auf eine 17-jährige Frau die offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Die junge Frau war den Beamten gegenüber sehr unkooperativ  und abweisend. Sie verweigerte u.a. auch die Personalienangabe. Als sie in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte sie sich heftig, trat nach den Polizeibeamten und beleidigte diese. Weiterhin versuchte sie die Beamten zu beißen. Eine Anzeige wegen Beleidigung, versuchte Körperverletzung  und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten ist die Folge.

10. März

EFFELTRICH, Lkr. Forchheim. Am Freitag befuhr ein 30-jähriger Renault-Fahrer die Staatsstraße 2243 von Kersbach nach Effeltrich. Auf Höhe der Abzweigung nach Pinzberg geriet der Fahrer vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit nach links von seiner Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden 22-jährigen BMW-Fahrer. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall lediglich leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 24.000 Euro belaufen.

FORCHHEIM. Am Donnerstag wurde das Tor der Grundschule in Reuth durch einen bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Durch den Zusammenstoß wurde das Tor verbogen. Es entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. 

FORCHHEIM. Auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Kraftwerkstraße wurde am Freitag in der Zeit von 11.25 Uhr und 11.40 Uhr ein schwarzer Audi A5 durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer im Heckbereich angefahren. Am Audi entstand hierbei ein Schaden von ca. 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Forchheim entgegen.

FORCHHEIM. In der Von-Ketteler-Straße wurde am Freitag in der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr von einem silbernen Golf der Außenspiegel abgefahren. Auch hier entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle ohne sich um die Folgen zu kümmern. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro.

FORCHHEIM. In der Friedrich-von-Schletz-Straße wurde im Zeitraum vom 06.03.2018 bis 09.03.2018 die Fahrertüre eines grauen Mercedes offensichtlich mutwillig verkratzt. Der Pkw war hier auf einer öffentlichen Parkfläche abgestellt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1500  Euro. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Forchheim entgegen.

9. März

Wimmelbach, Lkrs. Forchheim. Im Zeitraum von Mittwochnachmittag auf Donnerstagmorgen beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen in der Kirchenstraße befindlichen Gartenzaun. Anschließend entfernte er sich, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Es entstand Sachschaden von rund 300 Euro. Wer kann Hinweise geben?

8. März

Forchheim. Am Mittwochabend konnte ein Ehepaar mit seiner Tochter in einem Verbrauchermarkt in der Willy-Brandt-Allee dabei beobachtet werden, wie es diverse Waren im Wert von rund 250 Euro in seinen mitgeführten Taschen verstaute und anschließend den Kassenbereich verließ, ohne dafür zu zahlen. Die drei Personen konnten anschließend angehalten und der Polizei übergeben werden. Gegen diese wird nun wegen Ladendiebstahles ermittelt.

5. März

Schlammersdorf: Gestern Vormittag kam es in der Carl-Kreul-Straße zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Eine 54jährige Weilersbacherin wollte mir ihrem Audi an der Einmündung  zum Farben Kreul nach links abbiegen und übersah hierbei den Gegenverkehr.  Der entgegenkommende Pkw eines 79jährigen Rentners wurde durch die  Wucht des  Zusammenstoßes nach  rechts  in den Straßengraben geschleudert. Seine 78jährige Beifahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge mussten schließlich abgeschleppt  werden. Es entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 16.000 Euro.

 

Forchheim:  Übers Wochenende  wurde auf der  Gebäuderückseite einer Kfz-Werkstatt in der Zweibrückenstraße eine Fensterscheibe durch einen unbekannten Täter eingeworfen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Forchheim unter Tel.  09191/7090-0 entgegen. 

 

4. März 

Forchheim: Am Samstagmittag krachte es an der Kreuzung Dechant-Reuder-Straße / Untere Kellerstraße. Eine 47-jährige Frau missachtete die Vorfahrt eines 75-jährigen Rentners und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 9500,- Euro, weshalb diese abgeschleppt werden mussten. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt.

Forchheim: Schwer verletzt wurde ein 14-jähriger Junge am Samstagvormittag bei einem Verkehrsunfall in der Burker Straße. Der Junge stieg aus einem Linienbus aus und überquerte ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten hinter dem Bus die Straße. Hierbei wurde er vom Fahrzeug einer 19 Jährigen erfasst, die stadtauswärts unterwegs war. Der am Pkw entstandene Sachschaden wird auf ca. 1000,- Euro geschätzt.

 

Forchheim: Am Samstagabend wurde in der Adalbert-Stifter-Straße ein leicht alkoholisierter Seatfahrer angehalten. Der 54 Jährige brachte es am Alkomaten auf einen Wert von 0,52 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Der Mann bekommt zudem eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Neunkirchen a. Br. Lkr. Forchheim: In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es am Busbahnhof zu einem Streit zwischen alkoholisierten Jugendlichen/Heranwachsenden aus den Landkreisen Forchheim und Erlangen-Höchstadt. In dessen Verlauf schlug ein 19 Jähriger einem 21 Jährigen mit der Faust ins Gesicht und verletzte diesen dadurch leicht. Zudem wurde ein 17 Jähriger bei der Auseinandersetzung leicht am Kopf verletzt. Einer der Täter konnte im Rahmen der Fahndung in Dormitz entdeckt und festgenommen werden. 

2. März

FORCHHEIM. Ein 76-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr am Donnerstagmorgen die B470 im Innenstadtbereich. Als er von der rechten auf die linke Fahrspur wechseln wollte, übersah er den Ford eines 62-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.500,-- EUR. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 76-jährige Unfallverursacher alkoholisiert war. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von über 0,5 Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurden aufgenommen.

WIESENTHAU. LKR. FORCHHEIM. Zu einem Unfall mit letztendlich 5.000,-- EUR Sachschaden kam es am Donnerstagmittag an der Kreisstraße FO14 kurz vor dem Ortseingang. Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer wollte von Kirchehrenbach kommend in Richtung Wiesenthau fahren. An der Einmündung missachtete er die Vorfahrt einer 50-jährigen Renault-Fahrerin, die von links aus Richtung Wiesenthau kam. Er kollidierte mit dem Wagen der 50-Jährigen. Durch den Zusammenstoß war der Renault nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden. Verletzt wurde niemand.

HAUSEN. 500,-- EUR Sachschaden richtete ein bislang unbekannter Autofahrer auf einem Parkplatz am „Pilatus Campus“ an. Am Mittwoch, in der Zeit von 08.10 bis 17.00 Uhr, hatte eine 44-Jährige ihren roten Mitsubishi Outlander an der dortigen Bäckereifiliale geparkt. Als sie zu ihrem Wagen zurückkam, stellte sie fest, dass dieser offensichtlich angefahren wurde. Der unbekannte Verursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Hinweise zum Unfall nimmt die Polizei unter 09191/70900 entgegen.

 

FORCHHEIM. Am Donnerstagvormittag gerieten drei Männer in der Klosterstraße in eine Streitigkeit. Ein 60-jähriger Taxifahrer konnte wohl aufgrund eines 67-jährigen Fahrradfahrers nicht wenden, weshalb der Taxifahrer den Radfahrer zur Rede stellte. Im weiteren Verlauf wurde der Taxifahrer durch den Radfahrer körperlich angegangen, was den 34-jährigen Fahrgast des Taxis dazu veranlasste auszusteigen. Auch dieser wurde schließlich durch den Radfahrer angegangen, was zu Handgreiflichkeiten führte. Sowohl der Taxifahrer, als auch sein Fahrgast wurden hierbei leicht verletzt. Der 67-jährige Radfahrer entfernte sich zunächst von der Örtlichkeit, konnte aber in der näheren Umgebung angetroffen werden. Aufgrund seines Verhaltens und der Tatsache, dass er seine Personalien nicht angeben wollte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Beamten mehrfach und setzte sich gegen seine Gewahrsamnahme zur Wehr. Ermittlungen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden aufgenommen.